Accessibility Links

Select a Language:

  1. English Language
  2. German Language
  3. Dutch Language
  4. French Language
  5. Italian Language
  6. Czech Language
  7. Danish Language
  8. Swedish Language
  9. Croatian Language
  10. Finish Language
  11. Portugal Language
  12. Spanish Language
  13. Norwegian Language
  14. Macedonian Language
  15. Serbian Language
  16. Polish Language
  17. Hungarian Language

Main Content:

Die Vorgeschichte des Verbotes - der lange Weg zum Sieg

2013 ist ein historisch bedeutsames Jahr für die Europäische Koalition zur Beendigung von Tierversuchen (European Coalition to End Animal Experiments "ECEAE"). Unsere langjährige Kampagne zur Beendigung von Tierversuchen für Kosmetik nähert sich in Europa nun endlich dem Ende, nachdem die letzte Phase des Verbotes in der Europäischen Union  am 11. März 2013 in Kraft trat. Die ECEAE ist sehr stolz auf diese Errungenschaft - wir haben 23 Jahre lang gegen Tierversuche für Kosmetik gekämpft - und wir haben es endlich geschafft!

1990 wurde die damalige "European Coalition to End Cosmetics Tests on Animals" (jetzt genannt die "European Coalition to End Animal Experiments" – ECEAE) von führenden Tierschutzorganisationen in ganz Europa gegründet, um insbesondere ein Verbot der grausamen Verwendung von Tieren zum Testen von Kosmetik in Europa zu erreichen. Die Koalition initiierte eine in den Medien viel beachtete Kampagne, die durch das ikonische Logo des überlebensgroßen Versuchs-Kaninchens "Vanity" (Eitelkeit) symbolisiert wurde. Der Feldzug wird heute als die erfolgreichste Marketingkampagne angesehen, die jemals in Europa durchgeführt wurde. "Vanity" und seine europäischen Verwandten reisten durch das Vereinigte Königreich, durch Dänemark, Frankreich, Belgien und die Niederlande, trafen zahlreiche Politiker und erregten ungeheure Aufmerksamkeit für unsere Kampagne.

Der 9. November 1991 wurde zu einem historischen Datum für die Kampagne: Wir organisierten eine Kundgebung auf dem Brüsseler Place de la Monnaie, an der Mitglieder von der ECEAE und tausende Unterstützer in Bussen von überall in Europa und aus Großbritannien anreisten. Die Demonstration stellte den Höhepunkt von zwei Jahren intensiv betriebener politischer und öffentlicher Kampagnenarbeit dar und gipfelte in einem kostenlosen Konzert der Folk-Rock-Band "The Levellers".

Nur ein Jahr später, 1992, traf das Europäische Parlament die historische Entscheidung und stimmte für ein Ende von Tierversuchen für Kosmetik in der gesamten Europäischen Gemeinschaft. Die Kampagne erlitt jedoch eine Anzahl von Rückschlägen, was zum großen Teil der mächtigen Kosmetikindustrie zuzuschreiben war, die sich damals vehement gegen jeden Verbotsvorschlag wehrte. Am 3. November 1993 wies der Europäische Ministerrat den Vorschlag des Europäischen Parlamentes und der EU-Kommission ab, der vorsah, dass nach dem 1. Januar 1998 keine kosmetischen Produkte und deren Inhaltsstoffe an Tieren getestet wurden, mehr vermarktet werden dürften. Es sollte fast 20 Jahren unaufhörlicher Kampagnenarbeit durch die ECEAE bedürfen, um endlich dieses Ziel im Jahr 2013 zu erreichen.

Um es den Verbrauchern zu ermöglichen, tatsächlich eine Wahl für tierversuchsfreie Produkte treffen zu können, definierte 1997 eine Koalition internationaler Tierschutz-Organisationen, darunter die ECEAE-Mitglieder, den "Humane Cosmetics Standard" (Standard für humane Kosmetik), der durch unser Logo des springenden Kaninchens symbolisiert wird. Mit diesem Logo werden weiterhin Markenartikel zertifiziert. Gegenwärtig sind fast 500 Hersteller von Kosmetik- und Haushalts-Produkten als tierversuchsfrei anerkannt. 

Das Verbot der Tierversuche wurde schließlich im Februar 2003 in der Europäischen Union nochmals verhandelt und in Einzelschritten vereinbart.  Die erste Stufe wurde am 11. März 2009 genommen, als mit der 7. Änderung der Kosmetik-Verordnung zwei Verbote in Kraft traten: Es war nun verboten, kosmetische Inhaltsstoffe irgendwo in der EU an Tieren testen zu lassen, und Inhaltsstoffe zur Verwendung in Kosmetik, die nach diesem Zeitpunkt an Tieren getestet worden waren, in die EU zu importieren oder in der EU zu verkaufen. Drei verschiedene Tierversuche waren jedoch bis zum März 2013 von diesem Verbot noch ausgenommen, damit tierversuchsfreie Methoden validiert werden konnten.

Im Jahr 2011 wurde jedoch klar, dass die Wissenschaftler der Europäischen Kommission dieser empfehlen würden, den letzten Teil des Verbotes um bis zu zehn Jahre zu verschieben, um die Entwicklung von tierversuchsfreien Methoden zu ermöglichen. Die ECEAE setzte sofort die Kampagne "Nein zu Tierqual-Kosmetik" in Gang, um das Verbot durchzusetzen. Dank der Unterstützung von Politikern und tierversuchsfreien Firmen, von Prominenten und eine Viertelmillion besorgter Bürger hat Europa auf uns gehört, und das Verbot wurde im März 2013 in Kraft gesetzt, wie versprochen!

Die Geschichte ist damit jedoch noch nicht zu Ende. Die schockierende Zahl von zwölf Millionen Tieren werden in Experimenten in ganz Europa jedes Jahr verwendet - alle zehn Minuten leiden 137 Tiere in grausamen Versuchen. Unsere Arbeit ist definitiv noch nicht beendet. Wir sind führend bei den Kampagnen gegen alle Arten von Tierversuchen in Europa, und wir sind die einzige Organisation, die ausschließlich den Tieren in Europas Versuchslaboren eine Stimme verleiht.

Donate today!

Please help our campaign to end animal experiments

Top of the page